Herzchirurgie Thoraxchirurgie Gefäßchirurgie

Mitralklappenstenose

Eine Mitralklappenstenose (Verengung der Klappe zwischen linkem Vorhof und linker Herzkammer) bedarf meist eines Klappenersatzes, wobei für die Wahl der Klappenprothese dieselben Kriterien wie bei der Aortenklappe gelten, d.h. bei Patienten unter 60-65 Jahren mechanische, bei älteren Patienten biologische Klappenprothesen.

Beim Mitralklappenersatz ist es von besonderer Wichtigkeit gesunde Sehnenfäden zu erhalten und in die Klappenprothese zu replantieren, was für die Erhaltung der Geometrie und Funktion der linken Herzkammer von entscheidender Bedeutung ist.